Fortbildungen

Seminarinformation
20
Feb

EGO-STATE-THERAPIE Aufbauseminar 2018

Seminar 2+: Kontaktaufnahme mit verletzten, traumatisierten und destruktiv wirkenden Ego-States

Referent: Dr. Woltemade Hartman
Über den Referenten

Im Aufbauseminar werden Sie die weitere Phasen-Arbeit des SARIA-Modells kennenlernen. Aufbauend auf die Ressourcen-Identifikation vermittelt Ihnen Dr. Hartman ein klares Verständnis der Phasen 2 und 3 des SARIA-Modells der Trauma-Intervention. Besondere Beachtung gilt dabei der effizienten Anwendung. Sie werden lernen, wie man dissoziierte Ego-States aktiviert und befragt und wie man eine effektive Kommunikation mit ihnen betreibt, aber auch wie man Zugang zu traumatischen Gedächtnisinhalten gewinnt und das Niveau (den Grad) der Integration zwischen den Ego-States erfasst. Zuletzt wird die Herstellung von korrigierendem Erleben und Erfahren bei der Trauma-Auflösung thematisiert, diskutiert und bereits erste Schritte in der Umsetzung praktiziert. Das Aufbauseminar legt ebenfalls einen Fokus auf klinische Krankheitsbilder (psychische Störungen) und auf die Integration von Ego-States.

Das Seminar folgt durchgängig dem Format: Vortrag (Theorie), Demonstration und Übung. Die Teilnehmer verbringen die meiste Zeit mit direkter Erfahrung (und Erleben) und werden mit hypnotischen Prozessen sowohl in der Rolle des Therapeuten als auch des Klienten vertraut gemacht. Das Seminar besteht also aus einer stimulierenden Mischung von Theorie und praktischem Erfahrungslernen.

Mit der Teilnahme der Seminare 1+ und 2+ bei Woltemade Hartman ist die Grundausbildung abgeschlossen (48 UE) und die Seminare 4 – 6 der Fortgeschrittenenausbildung können besucht werden.

Zum Therapie-Ansatz

Ego-State Therapie wurde von John und Helen Watkins entwickelt. Der Ansatz geht davon aus, dass die Persönlichkeit eines Menschen aus verschiedenen Teilen zusammengesetzt ist (die sogenannten Ego-States) und nicht als monolithische Gesamtheit zu verstehen ist. Das Ziel der Ego-State Therapie besteht darin, diese Ego-States anzusprechen, mit ihnen therapeutisch zu arbeiten, sie zu einer Familie des Selbst zu integrieren und zu versöhnen. Die Ego-State Therapie setzt Grundkenntnisse in Hypnotherapie voraus.

Zugangsvoraussetzungen

Das Curriculum Ego-State-Therapie richtet sich an Personen mit einem abgeschlossenen Universitäts- bzw. Hochschulstudium sowie einer abgeschlossenen Psychotherapieausbildung entsprechend dem Psychotherapeutengesetz (Approbation). Neben dem im Psychotherapeutengesetz festgeschriebenen Therapieverfahren werden die vom wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie anerkannten sowie durch die Übergangsregelungen festgelegten Behandlungsverfahren ebenfalls anerkannt.

Für diese Fortbildung wird ein Antrag auf Akkreditierung bei der Psychotherapeutenkammer Hamburg gestellt.

Das Seminar findet in deutscher Sprache statt.

Termin: 17.09. bis 19.09.2018
Ort: Hamburg Altona-Ottensen
Kosten: 480.- €

Anmeldung