Fortbildungen

Seminarinformation
20
Feb

Trauer und Verlust – EGO-STATE-THERAPIE 2018

Du wirst immer in meinem Herzen sein: Trauer als Ressource in der Psychotherapie 

Referent: Dr. Woltemade Hartman
Über den Referenten

In der Vergangenheit haben traditionelle Interventionsstrategien kaum erfolgreiche Behandlungsergebnisse erzielt, wenn PatientInnen traumatische Trauerreaktionen zu überwinden hatten. Bei der Verarbeitung eines traumatischen Verlustes entstehen häufig Affekt-Dysregulationen  und andere zentrale Symptome einer akuten Stressstörung, ebenso sind dissoziative Reaktionen als Ergebnis einer Posttraumatischen Belastungsstörung zu beobachten.

Dieses EST-Spezialseminar legt seinen Fokus darauf, wie Trauer als Ressource definiert und als Ich-stärkende Methode verwendet werden kann, um die zuvor erwähnten Symptome zu überwinden. Ego-State-Therapie und Eye-Movement-Integration haben sich dabei als erfolgreiche Methoden erwiesen, da sie rasch einen Zugang zu abgekapselten Emotionen schaffen und dabei helfen negative Emotionen umzuwandeln, so dass diese als eine innere Ressource für die Zukunft integriert werden können. Diese Methoden ermöglichen eine rasche Erleichterung bei traumatischer Trauer. Der Workshop wird eine Live-Demonstration und DVD-Präsentation beinhalten.

Zielgruppe

Dieses Spezialseminar dient der Vertiefung der Ego-State-Therapie. TeilnehmerInnen sollten die Grundausbildung in Ego-State-Therapie abgeschlossen haben, da dieses Seminar ein Grundverständnis des Ego-States-Modells voraussetzt. Vorerfahrungen in Eye-Movement-Integration sind hilfreich, aber nicht notwendig.

Zugangsvoraussetzungen

Das Curriculum Ego-State-Therapie richtet sich an Personen mit einem abgeschlossenen Universitäts- bzw. Hochschulstudium sowie einer abgeschlossenen Psychotherapieausbildung entsprechend dem Psychotherapeutengesetz (Approbation). Neben dem im Psychotherapeutengesetz festgeschriebenen Therapieverfahren werden die vom wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie anerkannten sowie durch die Übergangsregelungen festgelegten Behandlungsverfahren ebenfalls anerkannt.

Für diese Fortbildung wird ein Antrag auf Akkreditierung bei der Psychotherapeutenkammer Hamburg gestellt.

Das Seminar findet in deutscher Sprache statt.

Termin: 05.11. bis 06.11.2018
Ort: Hamburg Altona-Ottensen
Kosten: 320.- €

Anmeldung