Fortbildungen

Seminarinformation
15
Jun

EGO-STATE-THERAPIE Einführung Curriculum Seminar 1-2021

Einführung in die Ego-State-Therapie

Seminar 1: Sicherheit und Stabilisierung, Kontaktaufnahme und Arbeit mit ressourcenreichen Ego-States

Referent: Dr. Woltemade Hartman
Über den Referenten

Der amerikanische Psychoanalytiker John Watkins und seine Frau Helen Watkins schufen eine Form Hypnoanalytischer Therapie, die als Ego-State-Therapie bekannt wurde. Sie baut auf den Konzepten von Paul Federn und dessen Schüler Eduardo Weiss auf, nach denen das Ich aus verschiedenen Ego-States (Ich-Anteilen) besteht. Jeder dieser Ego-States wird als anpassungsfähig und in einer Familie von Anteilen existierend angesehen, wobei jeder in einer funktionalen Weise handeln oder – wie bei Familienmitgliedern – unterschiedliche Grade an Dysfunktion aufweisen kann.  Der wahrscheinlich wichtigste Unterschied zwischen der Ego-State-Therapie und anderen Teile-Ansätzen besteht darin, dass im Ego-State-Ansatz die menschliche Persönlichkeit nicht nur aus dissoziierten Ego-States besteht, sondern vielmehr auch aus ressourcenreichen, die uns bei der Selbstregulation helfen und dabei als integriertes Ganzes zu funktionieren. Dr. Hartman nennt dies: ganzheitlich leben. Die Ego-States zeigen sich als neurophysiologische und psychologische Manifestationen auf, die sich als Reaktion auf bestimmte Lebenserfahrungen ausbilden können, und zwar sowohl auf positive als auch negative (Hartman, 2017).  Das Ziel der Ego-State-Therapie ist daher die Integration dieser Anteile mit dem Ziel als integrierte, gesunde und ganze Person wirken zu können. Die Ego-States werden hypnotisch aktiviert, um dann mit ihnen therapeutisch zu arbeiten. Die Ego-State-Therapie ist sowohl in der Behandlung posttraumatischer wie vieler anderer psychischer und psychosomatischer Störungen sehr hilfreich.

In diesem Workshop bietet Dr. Hartman den TeilnehmerInnen zunächst einen umfassenden theoretischen Überblick über die Teile-Therapie und Ego-State Interventionsmodelle sowie die neuesten Entwicklungen in der neurophysiologischen Ego-State-Theorie. Im Weiteren demonstriert er die Anwendung der Techniken der Ego- State Therapie mit Live-Demonstrationen. Darüber hinaus befasst sich Dr. Hartman in diesem Workshop mit Sicherheits- und Stabilisierungstechniken, die einen integralen Bestandteil des Ego-State-Modells bilden, und wird dabei zeigen, wie ressourcenreiche Ego-States mit Hypnotechniken aktiviert und genutzt werden können. Nach dem Workshop sollen die TeilnehmerInnen in der Lage sein, die erworbenen Fähigkeiten zum Nutzen Ihrer Klienten einzusetzen. Dieser Einführungs-Workshop für Anfänger setzt keine Vorkenntnisse hypnotischer Interventionen voraus. Empfohlen wird jedoch sich mit Grundwissen der klinischen Hypnose vertraut zu machen.

Das Seminar folgt durchgängig dem Format: Vortrag (Theorie), Demonstration und Übung. Die Teilnehmer verbringen die meiste Zeit mit direkter Erfahrung (und Erleben) und werden mit hypnotischen Prozessen sowohl in der Rolle des Therapeuten als auch des Klienten vertraut gemacht. Das Seminar besteht also aus einer stimulierenden Mischung von Theorie und praktischem Erfahrungslernen.

Ego-State-Therapie Curriculum

Dieses Seminar ist Teil 1 des Curriculum Ego-State-Therapie mit insgesamt 6 Seminaren. Dieses Seminar ist anerkannt für die Zertifizierung bei Ego-State-Therapie Deutschland (EST.DE) und der internationalen Ego-State-Therapie (EST-I). Weitere Informationen zum Curriculum und zu den weiteren Nachweisen für die Zertifizierung als Ego-State-TherapeutIn finden Sie auf EST.DE und beim HIT unter Curricula

Zugangsvoraussetzungen

Das Curriculum Ego-State-Therapie richtet sich an Personen mit einem abgeschlossenen Universitäts- bzw. Hochschulstudium sowie einer abgeschlossenen Psychotherapieausbildung entsprechend dem Psychotherapeutengesetz (Approbation). Neben dem im Psychotherapeutengesetz festgeschriebenen Therapieverfahren werden die vom wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie anerkannten sowie durch die Übergangsregelungen festgelegten Behandlungsverfahren ebenfalls anerkannt.

Für diese Fortbildung wird bei der Psychotherapeutenkammer Hamburg ein Antrag auf Akkreditierung gestellt (16 Fortbildungspunkte).

Das Seminar findet in deutscher Sprache statt.

Termin: Montag, 22.03.2021 bis Dienstag, 23.03.2021 (täglich von 9 bis 17 Uhr)
Ort: Hamburg
Kosten: 340.- €

Anmeldung
Click to access the login or register cheese