Fortbildungen

Seminarinformation
15
Jun

EGO-STATE-THERAPIE und Augenarbeit 2021

Mit den Augen zu sich/ zur Sicht – vom Trauma zum Licht: Ego-State-Therapie und Augenbewegungen –

Eine erstaunliche Kombination zur Auflösung von Traumata

Referent: Dr. Woltemade Hartman
Über den Referenten

Die Augen – so sagt man – sind die Fenster zur Seele. Tatsächlich kann die Arbeit mit Augenbewegungen einen sehr wirksamen Zugang zu ressourcenreichen und zu traumatisierten Ego-States darstellen sowie ebenso zu tief verwurzelten Mustern der Dissoziation und Dysregulation in der Physiologie traumatisierter Klienten. Wir wissen alle, dass die Augen mit Selbstschutz verwoben und stark beeinträchtigt sind durch traumatische Stressreaktionen im Bewusstsein, den Emotionen und der Physiologie traumatisierter Klienten. Die Kombination von Ego-State-Therapie und Arbeit mit Augenbewegungen ist ein besonderes Mittel zur Auflösung der lähmenden Auswirkungen des Traumas; so wird dem Bewusstsein und dem Körper der Weg zu ihrer eigentlichen Bestimmung eröffnet: sich selbst zu heilen!

Die Struktur des Workshops ist darauf ausgerichtet, einen zunehmenden Kompetenzerwerb zu ermöglichen, wobei die Betonung auf dem Zugang zu ressourcenreichen und zu traumatisierten Ego-States liegen wird und darauf, wie man anschließend bestimmte grundlegende Augenbewegungen nutzt, um traumatische Erfahrungen zu explorieren, zu reintegrieren und aufzulösen. Eine besondere Betonung wird darauf liegen, wie man Bewusstsein und Körper wieder ins Gleichgewicht bringt, integriert und Kohärenz herstellt.

Vortragsteile werden sich mit praktischen Übungen abwechseln, direktes Erleben wird ergänzt durch ausgedehntes Vertrautwerden mit den Techniken. Daher stellt das Training eine stimulierende Mischung aus theoretischem Lernen und solchem Lernen dar, welches auf direktem Erleben beruht.

Zielgruppe

Dieses Spezialseminar dient der Vertiefung der Ego-State-Therapie.

Zugangsvoraussetzungen

Das Curriculum Ego-State-Therapie richtet sich an Personen mit einem abgeschlossenen Universitäts- bzw. Hochschulstudium sowie einer abgeschlossenen Psychotherapieausbildung entsprechend dem Psychotherapeutengesetz (Approbation). Neben dem im Psychotherapeutengesetz festgeschriebenen Therapieverfahren werden die vom wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie anerkannten sowie durch die Übergangsregelungen festgelegten Behandlungsverfahren ebenfalls anerkannt.

Für diese Fortbildung wird ein Antrag auf Akkreditierung bei der Psychotherapeutenkammer Hamburg gestellt (24 FE).

Das Seminar findet in deutscher Sprache statt.

Termin: Sonntag, 14.03.2021 bis Dienstag, 16.03.2021 (täglich 9 bis 17 Uhr)
Ort: Hamburg
Kosten: 510.- €

Anmeldung
Click to access the login or register cheese