Hypnotherapie

Ego-State-Therapie und Hypnose

Nutzung der Hypnose in der Ego-State-Therapie

Für die Ego-State-Therapie sind Grundkenntnisse der Hypnotherapie Vorraussetzung. Die Ausbildung in Hypnotherapie erfolgt an den Regionalstellen der Milton H.Erickson Gesellschaft.

Hypnose stellt ein sehr altes und kulturübergreifendes Verfahren dar, welches vor allem durch die innovativen Entwicklungen und Anwendungen des amerikanischen Psychiaters Milton H. Erickson erweitert wurde und über das Stadium differenzierter Entspannungsinduktion und Suggestionsbehandlung weit hinausgeht.

Die Bezeichnung “Hypnotherapie” umfasst die Begriffe Hypnose und Therapie und wird der Psychotherapie zugeordnet. Unter Hypnotherapie werden heute die Therapieformen zusammengefasst, die das vorhandene Wissen über die Wirkung von Trance und Suggestionen therapeutisch nutzen. Im Rahmen der Hypnotherapie gilt es Heilungs-, Such- und Lernprozesse zu fördern.
Hypnotherapie ist gekennzeichnet durch eine flexible Nutzung verschiedener Ebenen der Informationsverarbeitung, wobei unwillkürliche Prozesse, z.B. intuitive, ganzheitliche und bildhafte Reaktionen in der Trance aktiviert und für die Therapie genutzt werden. Die Kommunikation mit dem Unbewussten als einer inneren Instanz ermöglicht ein Verstehen und Verändern der Symptomatik. Unbewusste Ressourcen, z.B. als Imaginationen oder innere Teile (Ego-States) werden somit zur Problemlösung und zur Unterbrechung dysfunktionaler Muster, letztendlich zur Veränderung des Selbst verwendet.

In der Ego-State Therapie wird z.B. die hypnotische Aktivierung von Persönlichkeitsanteilen, den Ego-States genutzt. Ebenso ist das Verstehen der Trancephänomene eine wichtige Voraussetzung für die Beziehungsgestaltung, Verstehen der Ego-States und der Planung einer korrigierenden Erfahrung. 

Die Wirksamkeit klinischer Hypnose ist bei vielen unterschiedlichen Krankheitsbildern nachgewiesen, z.B. Schmerzlinderung, Auflösung von Ängsten, Bewältigung von Traumata, Psychosomatischen Symptomen.Die Hypnotherapie wurde vom Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie im Jahr 2006 als wissenschaftliche Psychotherapiemethode im Sinne des § 11 Psychotherapeutengesetzes für Erwachsene in bestimmten Anwendungsbereichen anerkannt.
Klinische Hypnose nach Milton Erickson ist als Zusatzverfahren mit vielen Therapierichtungen kombinierbar.

Erlangung hypnotherapeutischer Grundkenntnisse für die Zertifizierung als Ego-State TherapeutIn:

Für die Zertifizierung als Ego-State TherapeutIn ist die Erlangung von hypnotherapeutischen Grundkenntnissen Voraussetzung. Mindestens die Grundlagenseminare B1 bis B4 sind erforderlich. Die Fortbildung in Hypnotherapie richtet sich an Personen, deren abgeschlossenes Studium gemäß den gesetzlichen Regelungen prinzipiell zur Approbation als Psychologischer Psychotherapeut, Psychotherapeut für Kinder- und Jugendliche oder als Arzt befähigt (Medizin, Psychologie, Sozialwesen) und die beruflich im psychotherapeutischen Bereich tätig sind.

Die Ausbildung in Hypnotherapie bietet die Milton Erickson Gesellschaft (M.E.G.) an. Über aktuelle Seminare informieren Sie sich bitte unter www.meg-hypnose.de. Dort finden Sie Informationen zu den einzelnen bundesweiten Regionalstellen. In Hamburg finden Sie Seminare am www.milton-erickson-institut-hamburg.de